Qi Gong

Qi Gong für Gesundheit

Qi Gong für Gesundheit und Wohlbefinden wird seit alten Zeiten in China praktiziert. Heutzutage wird es von Millionen von Menschen als Methode zur Erhaltung der Gesundheit geübt. Qi Gong hat seine Wurzeln sowohl in der buddhistischen und taoistischen Traditionen zusammen mit chinesischen Kampfkünsten und TCM Traditionelle Chinesische Medizin. Diese vier Säulen bilden die Basis für die Entwicklung von Qi Gong über viele Jahrhunderte. In der Vergangenheit waren diese Künste ein streng gehütetes Geheimnis spezieller Kampfsportschulen und Klöster.

In unserer heutigen Zeit ist Qi Gong Teil der Öffentlichkeit und jeder kann es erlernen. Weiterhin setzen Angehörige der Gesundheitsberufe Qi Gong sehr gerne zur Behandlungen von stressbedingte Erkrankungen, Fibromyalgie, Kopfschmerzen, Schwindelgefühl ein. Qigong kann dabei in sitzender Position, stehend oder bewegt durchgeführt werden, je nach Verfassung des Übenden. Die westliche Medizin hat auch die Vorteile die durch die Praxis des Qi Gong erreicht werden können erkannt. So empfehlen auch Ärzte Qi Gong und teilweise werden diese Kurse auch von Krankenkasen bezahlt.

Es werden zwei Qi Gong Systeme unterrichtet:

  •  Shaolin Luo Hon Qi Gong

Die Luo Hon Gung ist einer der wichtigsten Zweige der Shaolin Qi Gong und stammt aus dem Shaolin Tempel in der Provinz Henan. 
Die achtzehn Abschnitten führen den Übenden durch verschiedene Bewegungen, die auf verschiedene Organe einwirken und z.B. das Herz stärken. Weiterhin ist die Dehnung der Sehnen des Körpers ein weiterer integraler Bestandteil der Luo Hon Gung Training. Körperbewegungen mit kontrollierter Atmung und einer konzentrierten Geist helfen, ein Gefühl des Wohlbefindens zu erzeugen, so schreibt der große Meister Chu Chi Man seine Langlebigkeit der Praxis der Luo Hon Gung zu.

Beispiel mit Großmeister Lee Kam Wing

  • Ba Duan Jin Qi Gong

Es heißt, dass die Ba Duan Jin (Die Acht Stücke von Brocade) wurde von dem berühmten Allgemeine Yueh Fei im 12. Jahrhundert geschaffen. Yueh Fei ist auch zurückzuführen auf Hsing-I, Adler-Greifer und Ja Ba Shou erstellt haben.
Die Übungen wurden als ein Weg angesehen, den Körper und seine lebenswichtigen Funktionen zu stärken und ist heute einer der beliebtesten Formen des Qi Gong in China zusammen mit Lou Hon Qi Gong (Schüler Buddhas), Liu Zi Jue (Sechs Töne), Yi Jin Jing (sinew Veränderung) und Wu Qin Xi (das Spiel der fünf Tiere), die fünf großen Klassiker der Qi Gong.